Wettbewerb für die Teilnahme am internationalen Jugendprojekt «Meine ethnische Zugehörigkeit»

Der gesamtukrainische Verband „Deutsche Jugend in der Ukraine“ (DJU) schreibt einen Wettbewerb für die Teilnahme am internationalen Jugendprojekt «Meine ethnische Zugehörigkeit» aus.

Ziel des Austausches: Schaffung eines sinnvollen interkulturellen Dialogs zu Fragen der Identität und Zugehörigkeit zwischen jungen Menschen aus Deutschland, der Ukraine und Spanien. Während des Jugendaustausches werden die jungen Menschen mit dem Thema ihrer eigenen und kollektiven Identität, Zugehörigkeit und Selbstbestimmung arbeiten.
Die tiefgreifenden und schnellen Veränderungen im modernen sozialen Raum, die mit den Prozessen der Globalisierung verbunden sind, haben eine Reihe von Fragen zum Thema der ethnokulturellen Identität verschärft. In der heutigen Welt ist das Thema der interkulturellen Kommunikation besonders für junge Menschen relevant, weshalb die Projektbeteiligten an diesem Thema arbeiten werden.

Im Laufe der beiden Projektteile werden die Jugendlichen grundlegende Ansätze zur Identitätsbestimmung erkennen, die Mehrdeutigkeit ihrer Interpretationen betonen und die Kombination von kulturellen, ethnischen und nationalen Identitäten analysieren. Sie werden auch unterschiedliche Sichtweisen auf die Art des sozio-kulturellen Phänomens berücksichtigen, das die Bedeutung der Bildung unterschiedlicher Identitätsarten zum gegenwärtigen Zeitpunkt die Entwicklung einer multikulturellen Gesellschaft beweist.

Der erste Teil des Austausches
Durchführungsort: Dresden, Deutschland
Daten: 23.03-30.03.2019

Der zweite Teil des Austausches
Durchführungsort: Terrassa, Spanien
Daten: 08.06-15.06.2019

Die Voraussetzungen zur Beteiligung am Projekt:
• aktive Teilnahme an einer der Partnerorganisationen des RDU und des Wohltätigkeitsfonds „Gesellschaft für Entwicklung“;
• Alter der TeilnehmerInnen: 18 bis 26 Jahre;
• Deutsche Sprachkenntnisse mindestens A2;
• Englische Sprachkenntnisse mindestens A2;
• Nachweis der deutschen Abstammung;
• Empfehlungsschreiben vom Leiter der Partnerorganisation des RDU.

Die ausgefüllten Antragsformulare werden bis zum 28. Februar 2019 auf Google Form angenommen.
Die Dokumente (Scans des Reisepasses, Dokumente zur Bestätigung der deutschen Abstammung, Empfehlungsschreiben) sind an folgende Adresse zu senden: pm.jugend@deutsche.in.ua.
Die Antragsformulare werden von der Jury geprüft, die aus Mitgliedern des Vorstandes der DJU besteht.
Nach der Auswahl werden die Teilnehmenden eine Einladung, ein Programm und Anweisungen für die weitere Teilnahme erhalten. Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden spätestens am 5. März 2019 bekannt gegeben.

Die finanziellen Bedingungen. Die Kosten werden übernommen für:
• Verpflegung und Unterkunft während zwei Teilen des Austausches (in Deutschland und Spanien)
• Versicherung während zwei Teilen des Austausches (in Deutschland und Spanien)
• Fahrt Ukraine – Deutschland – Ukraine
• Flugreise Ukraine – Spanien – Ukraine bis 360 Euro

Die Teilnehmenden bezahlen selbst:
• Alle Dienstleistungen, die sich auf die Kosten für die Eröffnung eines Visums beziehen (wenn man keinen biometrischen Reisepass hat)
• eine Fahrt in die Stadt, von der aus die Abfahrt der Gruppe nach Deutschland und die Abreise nach Spanien sein wird (Lwiw oder Kiew)
• Teilweise die Flugreise nach Spanien (bei einem Flug über 360 Euro)

Die Anmeldegebühr der DJU beträgt 50 Euro.

Organisatoren des Austausches:
DE: Politischer Jugendring Dresden e.V. http://www.pjr-dresden.de/
UA: Deutsche Jugend in der Ukraine e. V. http://dju.org.ua/uk/
SP: La Vibria Intercultural htto://www.vibria.org/
Das Projekt wird mit finanzieller Unterstützung vom Programm der Europäischen Union, Erasmus+ durchgeführt.
Für alle Fragen stehen wir Ihnen per E-Mail zur Verfügung: pm.jugend@deutsche.in.ua.
Mit freundlichen Grüßen,
Diana Liebert.

Comments: