Ausschreibung zur Teilnahme an der internationalen Methodenwerkstatt „Medien in der Jugendarbeit“

16086833772_a0ea39bbf9_b

Der gesamtukrainische Verband „Deutsche Jugend in der Ukraine“ (DJU) führt eine Ausschreibung zur Teilnahme an der internationalen Methodenwerkstatt „Medien in der Jugendarbeit“ durch.
Digitale Medien sind heutzutage ein sehr wichtiger Bestandteil des Alltagslebens und aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Medienkompetenz ist deswegen auch in der Jugend- und Verbandsarbeit sehr gefragt und stellt die immer größer werdenden Herausforderungen dar.
In diesem Fachkräfteaustausch erhaltet ihr einen Einblick in verschiedenen Bereichen der Medienpädagogik wie beispielsweise:
• der Foto- & Videogestaltung
• der Erstellung von Zeichentrickfilmen oder Radiohörspielen
• der Entwicklung interaktiver Stadt-Rallyes mithilfe einer App
• professioneller Interviewführung
• dem Aufnehmen eines Podcasts
• sowie der Gestaltung von Memes und Graffiti
Zuletzt versuchen wir auf die Problematik des Datenschutzes aufmerksam zu machen und auf die Gefahren der digitalen Medien wie „Hate Speech“ hinzuweisen.
Darüber hinaus findet im Anschluss an die Methodenwerkstatt wiederholt das „Kulturfest“ statt, welches für einen feierlichen Abschluss sorgen soll. Dieser feierliche Rahmen bietet neben dem Anwenden des Erlernten, auch die Möglichkeit, in einen intensiven Austausch mit unseren Partnerorganisationen zu treten und neue Kontakte für zukünftige Projekte zu gewinnen.
Daten des Projekts: 23.04.2019 – 30.04.2019
Durchführungsort: Berlin, Neuendorf.
Die Voraussetzungen zur Beteiligung am Projekt:
– aktive Teilnahme an der deutschen Jugendbewegung in der Ukraine;
– Alter der Teilnehmenden: von 18 bis 30 Jahre;
– Deutschniveau mindestens A2;
– Vorhandensein des Reisepasses;
– Empfehlungsschreiben vom Leiter der Partnerorganisation des RDU;
– Nachweis der deutschen Abstammung.
Für die Teilnahme soll man das Antragsformular ausfüllen. Die ausgefüllten Antragsformulare werden bis zum 1. März 2019 auf Google Form angenommen.
Die Dokumente (Scans des Reisepasses, Dokumente zur Bestätigung der deutschen Abstammung, Empfehlungsschreiben) sind an folgende Adresse zu senden: pm.jugend@deutsche.in.ua.
Im Betreff müssen Sie „Medien in der Jugendarbeit“ angeben.
Die Antragsformulare werden von einer Jury geprüft, die aus Mitgliedern des Vorstandes der DJU besteht. Bei der Auswahl werden die Jugendlichen bevorzugt, die Deutschkurse bei Partnerorganisationen des Wohltätigkeitsfonds „Gesellschaft für Entwicklung“ besuchen. Die Ergebnisse werden spätestens am 5. März 2019 bekanntgegeben. Nach der Auswahl werden die Teilnehmenden eine Einladung, ein Programm und die Anweisungen für die weitere Teilnahme erhalten.
Die finanziellen Bedingungen:
Die Unterkunft und Verpflegung der Teilnehmenden werden im Rahmen des ganzen Projektes beglichen werden.
Die Teilnehmenden bezahlen die Transportkosten Ukraine-Deutschland-Ukraine selbst, und auch alle Kosten, die mit Visumverfahren verbunden sind.
Für alle Fragen stehen wir Ihnen per Email oder telefonisch zur Verfügung:
pm.jugend@deutche.in.ua oder 097 442 7421.
Mit freundlichen Grüßen,
Diana Liebert

Напишіть відгук